_DSF0025.jpg_DSF0026.jpg_DSF0041.jpg_DSF0077.jpg_DSF0079.jpg_DSF0364.jpg_DSF0456.jpg_DSF0460.jpg_DSF0472.jpg_DSF0511.jpg_DSF0813.jpg

 

Oßmannstedter Studien 1

 

 

 

 

Katharina Roettig

Wielands Sokratische Übersetzungen

Inhalt

I.   Einleitung                                                                                

 

1. Wielands ,Sokratische Übersetzungen‘ 

2. Wieland und Sokrates 

 

II.Entstehungsgeschichte der ,Sokratischen Übersetzungen‘      

 

1. Die Wolken des Aristophanes

2. Memorabilien und Symposium des Xenophon

 

III. Wieland als Übersetzer                                                        

 

     1. Wielands Äußerungen zum Übersetzen 

     2. Die Wolken-Übersetzung 

         Prolog (Vv. 1 – 18) 

         Stilistische und metrische Vielfalt der Alten Komödie

         Wortwitze und Sprachspiele

         Anstößiges und Obszönitäten

         Anachronismen und Eindeutschungen

         Einschübe und Erweiterungen

         Resümee

 

3. Die Xenophon- Übersetzungen 

Zur Auswahl der Gespräche aus den Memorabilien

Ausgaben und benutzte Übersetzungen

Wieland zur Xenophon-Übersetzung

Das Streben nach Nähe zum Original

Wielands Freiheiten im Umgang mit Xenophons Stil

Resümee 

 

4. Wielands Übersetzen

 

IV. Wielands philologisches Arbeiten                                     

 

     1. Wielands philologische Bemühungen  im Roman Aristipp

Wielands Wolken-Aufsatz

Zu den Gesprächsmethoden des Sokrates 

 

     2. Der Philologe Wieland

 

V. Resümee

 

VI. Literaturverzeichnis

 

VII. Anhang                                                                                  

1. Chronologie der ,Sokratischen Übersetzungen‘

2. Textsammlung

 

Index nominum

 

Joomla templates by a4joomla